Wie hoch ist der Wertverlust bei einem Wohnmobil?

Wie hoch ist der Wertverlust bei einem Wohnmobil?

Im Vergleich zum PKW ist der Restwert von Wohnmobilen vergleichsweise stabil. Wie bei PKW auch, ist der erste Wertverlust direkt nach Auslieferung in Höhe von ca. 20 %. Anschließend stabilisiert sich der Restwert und sinkt ab 6 Jahren nur noch sehr gering. *80/100. Faustformel für 6 Jahre alte Wohnmobile: Neupreis*60/100

Welche Sondereffekte für den Wertverlust von Wohnmobilen gilt es zu beachten?

Folgende Sondereffekte wurden nicht berücksichtigt:

Wertverlust Wohnmobil während „Corona“

Gebrauchte Wohnmobile, die in den Jahren 2016-2018 für unter 10.000€ verkauft worden sind, wurden 2019-2021 für knapp unter 15.000€ verkauft. Der Grund hierfür ist die weltweite Corona Pandemie. Nach jedem „Hoch“ folgt auch ein „Tief“, so ist eine Stabilisierung und der Restwert für 2022 zu erwarten.

Hochwertige Wohnmobile

Für Wohnmobile, die einen Neupreis von über 100.000€ haben, ist die Ermittlung des Wertverlustes deutlich schwieriger. Der Markt ist zu klein und die Vermarktungschancen für Privatpersonen zu gering da Händler ihr Kapital gerne in mehrere gebrauchte Wohnmobile investieren anstatt in ein „Großes“.

Zustand des Wohnmobils

Wir raten davon ab, den Wertverlust eines Wohnmobils zu berechnen, denn jedes Wohnmobil ist ein unvergleichliches Einzelstück. Es gibt weltweit kein zweites gebrauchtes Fahrzeug mit dieser Geschichte, KM Stand, Ausstattung, Schwächen und Stärken. Unterm Strich ist das Wohnmobil so viel wert, wie jemand bereit ist zu zahlen.


Drucken